Lesegewohnheiten in Rostock: Eine Videoumfrage

12. Oktober 2012 § Ein Kommentar

In Deutschland wird immer weniger gelesen? Ganz so pauschal kann man das wohl nicht sagen. Zumindest aber scheinen immer weniger Menschen in Büchern zu lesen. Laut einer aktuellen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung greift nur noch jeder dritte Deutsche mindestens ein Mal pro Woche zum Buch. Und nur drei Prozent zum e-Reader.

André Wornowski und ich haben uns mal im Auftrag der OSTSEE-ZEITUNG mit einer Video-Umfrage in Rostock umgehört, wie es hier um die Lesegewohnheiten steht. Unser Resümee: Die Nutzerzahlen der Stadtbibliothek steigen nach wie vor und besonders unter jüngeren Nutzern, wenngleich die nicht zwangsläufig dahin gehen, um Bücher zu lesen. Und die Nachfrage nach e-Books und e-Readern ist in MV noch immer mehr als verhalten.

Foto: (cc) Max Wohlers / www.jugendfotos.de
Advertisements

Tagged:, , , , , , , ,

§ Eine Antwort auf Lesegewohnheiten in Rostock: Eine Videoumfrage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Lesegewohnheiten in Rostock: Eine Videoumfrage auf Politur.

Meta

%d Bloggern gefällt das: