Reingehört: Morning Rain – The Road Not Taken

11. Januar 2011 § 2 Kommentare

Verborgen hinter klassisch anmutender Aquarellmalerei kommt das zweite Album der Band Morning Rain ebenfalls als betont unverschnörkeltes rundes Ganzes daher. Fünf Jahre nach dem Gewinn des Landesrockfestivals, vier Jahre nach dem Debüt mit »Fourteen Ways to get away« und nach rund zweijähriger Arbeit an der neuen CD präsentieren sich die originären Greifswalder Thomas Kasperski (Drums), Matti Hofmann (Bass) sowie Katharina (Gitarre, Zweitstimme) und Stephan Holtz (Gesang, Gitarre) nun musikalisch direkter und konsequenter. In den Songs wechseln sich ruhige, getragene Gitarrenarrangements mit eindringlichen, lauteren Passagen ab, die es auch mal wagen, die gängigen Rhythmen zu verlassen, und es zugleich mit ihren Melodien schaffen, dennoch im Ohr zu bleiben.

Ob man sich also mit Morning Rain auf die Suche nach dem eigenen Weg begibt und auf nicht genommene Straßen zurückblickt (»The Way We Have Been On«), ob man schlicht auf den richtigen Moment (»This Year«) und die richtigen Gefühle wartet (»Have You Ever Felt«) oder einfach kurz die Zeit anhält, mit der Band in einer kalten, verschneiten Nacht verharrt (»Snow«), nur um dann umso kraftvoller die Stille zu durchbrechen – es ist wahr: Wer hier genau hinhört, braucht kein Licht, um zu sehen (»Shout It Out«).
Weitere Informationen zur Band gibt es auf morningrainer.wordpress.com.

___________________________________________________________________________

Dieser Artikel wurde im Hochschulmagazin der Universität Rostock „heuler“ in der Dezemberausgabe 2010 (No. 91, S. 40-41) veröffentlicht. Das ganze Heft kann man im Archiv des Magazins unter www.heulermagazin.de im pdf-Format ansehen und runterladen.

Advertisements

Tagged:, , ,

§ 2 Antworten auf Reingehört: Morning Rain – The Road Not Taken

  • Ohne myspace-Link kann ich leben, das Portal ist ohnehin tot, aber so eine kurze hörbare Vorschau, das wäre schon was gewesen!
    Wo kann ich den Silberling denn kaufen? Als originärer Greifswalder ist es natürlich eine Pflichtübung, die aktuelle Morning Rain im Regal zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Reingehört: Morning Rain – The Road Not Taken auf Politur.

Meta

%d Bloggern gefällt das: